2008-abf-promo2

Able Baker Fox im Interview 2008

Able Baker Fox sind vVier Mann, davon drei Sänger – und alle aus bekannten Bands: Small Brown Bike, The Casket Lottery, Coalesce. Statt in einem Proberaum an gemeinsamen Songs zu schrauben, haben sich die vier MP3-Files hin und her geschickt, ein paar Mal gemeinsam geprobt und schon war das Debütalbum „Voices“ im Kasten. Mike Reed erzählte ein bisschen über diese Art des Songwritings, über erste Konzerte und über Kriegswunden aus all‘ den Jahren.

GETADDICTED: Ihr habt euch ein Jahr lang MP3-Dateien hin und her geschickt. Welche positiven oder negativen Aspekte hatte so eine Art „Songwriting“?
Mike: Das beste war, dass jeder zu jeder Zeit an seinen Parts basteln konnte. Wir haben alle volle Zeitpläne. Diese zeitliche Unabhängigkeit war also großartig. Wir mussten unsere Zeitpläne nicht miteinander abstimmen oder irgendwo hinfahren, um Songs zu schreiben. Das einzig Negative ist, dass wir die Songs nur ein paar Mal zusammen als Band gespielt haben. Wir müssen also ordentlich proben, bevor wir Konzerte spielen.

GETADDICTED: In eurem Tagebuch schreiben Ben und Jeff, dass sie – klassisch – mit dem Linienbus zu ersten Show gefahren sind. War es jetzt nach so vielen Bands, Konzerten und Jahren wie eine „erste“ Show?
Mike: Der Abend war verrückt, weil in einem Schneesturm echt tonnenweise Schnee in Chicago gefallen sind. Gleichzeitig haben wir festgestellt, dass nicht das Equipment und wir zusammen in den Van passten. Also sind Nathan und ich mit dem Equipment gefahren, und Ben und Jeff mussten mit dem Bus fahren. Als wir dann aber auf der Bühne standen, hatten wir jede Menge Spaß. Ich glaube, wir waren alle nervös, weil wir die Songs zum ersten Mal alle zusammen gespielt haben, aber es hat funktioniert. Wir standen schon so oft zusammen auf der Bühne, dass es sich wie eine Reunion angefühlt hat. Gleichzeitig fühlte es sich aber auch wie etwas Brandneues an.

GETADDICTED: Ihr habt alle in recht bekannten Bands gespielt. War es für ein Druck, weil Fans von Small Brown Bike, The Casket Lottery oder Coalesce ziemlich große Erwartungen an Able Baker Fox haben könnten?
Mike: Ich habe mir keine großen Sorgen gemacht, was die Leute von uns erwarten würden. Wir wollten auf jeden Fall reinen Rock machen. Unsere Vergangenheit würde also auf jeden Fall durchscheinen. Aber so weit, dass wir deswegen Druck verspürt hätten, ging es bei uns nicht.

GETADDICTED: In eurer Biografie steht, ihr seid Veteranen. Habt ihr irgendwelche „Kriegswunden“?
Mike: Zum Glück hatten wir keine ernsthaften Verletzungen – höchstens finanzieller und emotionaler Art. Aber das war es immer wert.

GETADDICTED: Wie haben die Leute bei euren ersten beiden Konzerten auf euch reagiert?
Mike: Die Leute schienen es zu kennen. Die Platte war ja schon ein paar Monate raus, von daher kannten einige Leute schon die Songs – und das hilft immer. Bei einer der Shows waren wir Opener für Hot Water Music, der Laden war groß und es war echt schwierig, da wirklich intensives Feedback von den Leuten zu bekommen. Aber ich denke, insgesamt hatten die Leute ihren Spaß.

GETADDICTED: Ich habe mal eine kleine “Theorie” über Bandnamen aufgestellt. Es gab eine Zeit lang viele Bands, deren Name aus drei Wörtern bestand. Auch wenn alle unterschiedlich klangen, hatte man doch beim Namen oft die Ahnung, dass einem die Band gefallen würde (von Hot Water Music über Jimmy Eat World, Boysetsfire bis Cable Car Theory oder eben Small Brown Bike). Welche waren deine Lieblings-Dreiwörter-Bands?
Mike: Twelve Hour Turn war eine meiner Lieblingsbands. Sie haben großartige Riffs und wirklich interessante Songs geschrieben. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie nie die Aufmerksamkeit bekommen haben, die sie verdient haben. Sie hatten übrigens auch drei Sänger, und wahrscheinlich hat das auch Able Baker Fox inspiriert.

GETADDICTED: Wer spielt bei einem Festival mit Able Baker Fox als Headliner?
Mike: Wow, das ist schwer. Ich würde sagen Led Zeppelin und Elvis Costello. Aber wir würden uns wie Trottel fühlen, wenn wir nach ihnen spielen würden. Wir wären dann höchstens ihre Gitarrentechniker.

GETADDICTED: Gibt e seine Chance, Able Baker Fox in Europa auf die Bühne zu bekommen?
Mike: Wir würden definitive gerne, und ja: Es gibt eine Chance. Wir haben alle viel zu tun, Familie, Arbeit, Schule. Aber wenn es irgendwie passt, dann machen wir’s.