Captain Poon // Bloodlights

Der erste Song – Captain Poon von den Bloodlights im Interview

Die Bloodlights haben gerade mit „Pulling No Punches“ ihr viertes Album veröffentlicht. Wir haben Sänger Captain Poon mit unserem „Der erste Song“ konfrontiert.

Captain Poon – „1st Song“ in english

Interview mit Bloodlights

Der erste Song, an den ich mich erinnern kann …
Captain Poon: Hm, schwer zu sagen. Es könnte aber gut „Killing An Arab“ von The Cure gewesen sein. Meine große Schwester ist da voll auf die abgegangen und ich war auch schon ein bisschen fasziniert von denen.

Der erste Song, den ich gekauft habe …
Captain Poon: Ich kann mich nur an mein erstes Album erinnern. Das war das Solo-Album von Paul Stanley – da war ich sechs. Danach sind ein paar Jahre lang wer weiß was für Bands auf meinem Plattenspieler gelandet – bis ich dann mit 12 Rock’n’Roll wirklich entdeckt habe.

Der erste Song, den ich auf einem Instrument spielen konnte …
Captain Poon: „Tom Dooley“ oder „Knocking on Heavens door“

Der erste Song, den ich geschrieben habe …
Captain Poon: In der High School hatte ich eine Band namens Riff Raff. Wir waren besessen von AC/DC. Und ich erinner mich, dass ich alles getan habe, um wie sie zu klingen. Natürlich kamen wir nie wirklich in die Nähe von AC/DC. Aber ich erinner mich an einen Song namens „Rip It Up“, auf den ich in meiner frühen Songwritingphase echt stolz war.

Der erste Song, den ich live performt habe …
Captain Poon: „Running Free“ von Iron Maiden

Der Song zu meinem ersten Kuss …
Captain Poon: Ha,ha,“Black Velvet“ von Alannah Myles ist zumindest einer, an den ich mich erinnern kann.

Der erste Song auf dem Mixtape für sie/ihn …
Captain Poon: Für die, die ich geküsst habe? Keine Ahnung. Vielleicht was von Falco, haha.

Der Song zu meinem Ersten Mal …
Captain Poon: Ich bin nicht sicher, ob bei meinem ersten Mal überhaupt Musik lief. Aber das erste Mädel, mit dem ich Sex hatte, hat „Hold Me Up“ von den Goo Goo Dolls rauf und runter gehört. Ich würde also vermuten, es war ein Song davon.

Der erste Song, der mich zum Weinen gebracht hat …
Captain Poon: Ich habe früher nicht so leicht wegen Songs geweint – heute ist das schon mehr. Vielleicht war es „A Little Bag Of Gloom“ von Monster Magnet.

Der erste Song, den ich aus dem Internet runtergeladen habe …
Captain Poon: Das habe ich nie viel gemacht. Aber ich erinner mich, dass ich mir mal „Psycho Circus“ von Kiss runtergeladen hab.

Der erste Song, den ich in meinem ersten Auto gehört habe …
Captain Poon: „Locomotive“ von Motörhead

Der erste Song, den ich aus dem Radio verbannen würde …
Captain Poon: „What´s up“ von den 4Non Blondes

Und der letzte Song …
Captain Poon: „Dancing on the Ceiling“ von Lionel Ritchie

Bloodlights on Facebook
Captain Poon – 1st Song in english

Bloodlights – Pulling No Punches (Stream)