Donots umsonst und draußen in Köln am Underground. Foto: Mathias Schumacher

Donots spontan live & unplugged um 0 Uhr in Köln

„Underground um Null Uhr Zehn, der Weg nach Haus‘ wird heut‘ wohl länger.“ Die Donots spielen spontan umsonst und draußen am ehemaligen Underground in Köln. Grund für die Schnapsidee: Ihr neues Album „Lauter als Bomben“ erscheint um Mitternacht.

„Solche Aktionen sind der Grund, warum wir das hier seit über 25 Jahren so gerne machen“, freut sich Ingo Donot und verabschiedet sich von den angereisten Zuschauern auf dem Heliosgelände in Köln. Diese haben gerade ein Unplugged-Konzert der Donots gesehen, dass sich die Döner spontan in den Kopf gesetzt haben. Döner und Freibier – es gibt Schlimmeres. ¯\_(ツ)_/¯

Warum nicht den ersten Tag feiern an dem ihr neues Album „Laute als Bomben“ erscheint? Um 0 Uhr? An einem Donnerstag? Mit gerade mal zwei Stunden Vorankündigungszeit? Egal! Mit Bier und Akustikgitarren rückt die Band am ehemaligen Underground an – und ist mit der Masse an Menschen erst überfordert. Kurzum wird das Konzert von der Straße auf den Hinterhof des Heliosgelände verlegt. Augen zu, Mund auf – und ein paar Leute glücklich machen. Eine letzte, letzte Runde und dann alle ins Bett. Oder zum nächsten Bier.

Mehr DONOTS auf GETADDICTED