Dropkick Murphys live beim Area4 2011, Foto: Mathias Schumacher

Dropkick Murphys – Neues Album und Europa-Tour

Sind es die faschistischen und populistischen Reden, die einen dieser Tage aus stinkenden deutschen Wirtshäusern oder von jenseits des Atlantiks erreichen, dass „11 Short Stories of Pain & Glory“ als Albumtitel für einen Moment für ein mulmiges Gefühl sorgt? Trigger-Alarm? Dabei sind die elf Geschichten vor allem im musikalischen Sinne ein Grund zur Freude, denn die Dropkick Murphys sind vier Jahre nach „Signed and Sealed in Blood“ (Trigger) endlich mit einem neuen Album (via Born and Bred/Pias) am Start. Auch ohne Scruffy Wallace, der die Murphys 2015 verlassen hat, bleibt der Dudelsack ein prägendes Dropkick-Element, wie gleich der Hymnen-Opener „The Lonesome Boatman“ oder auch das stimmungsgeladene „Blood“ unterstreichen.

11 Short…“ hat nur noch wenig von der Schrammeligkeit früherer Platten, aber weiterhin viel, viel „Fist in the air“-Potential. Ob es einer x-ten Interpretation von „You´ll never walk alone“ gebraucht hätte? Nun ja, Sänger/Bassist Ken Casey guckt wahrscheinlich nicht so viel German- oder British Soccer und widmet den Song auch konkret den vielen Drogenopfern in seiner persönlichrn Umgebung. Ein Titel auf „11 Short…“, der den Dropkick Murphys noch besonders am Herzen liegt, ist „4-15-13“. Darin erinnern die Bostoner Folk-Punks an das Bomben-Attentat während des Marathons in ihrer Heimatstadt und thematisieren das danach folgende Verarbeiten des Geschehens. „We´re all just people trying to make our way.“

Bevor es in den Staaten auf Tour geht, sind Dropkick Murphys zunächst seit diesem Wochenende mit alten und aktuellen Gechichten in Europa unterwegs. Mal sehen, wie viel Platz die neuen Tracks auf der Setlist einnehmen werden und wie textsicher sich das Publikum präsentiert. Wobei, zum sich trunken in den Armen liegen reichte ja schon immer eine passende Melodie mit einer Prise Dudelsack. Come on again, boys in green!

Deutschland-Termine:*

21.01. München -Zenith
23.01. Berlin – Max-Schmeling-Halle
24.01. Leipzig – Haus Auensee
30.01. Hamburg – Sporthalle Hamburg
01.02. Hannover – Swiss Life Hall
02.02. Lingen – Emsland-Halle
03.02. Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle
05.02. Offenbach – Stadthalle

*mit Slapshot + Skinny Lister