20120314_enter_shikari_koeln

Enter Shikari in Köln 2012

Wenn man den größten Hit weglassen kann und es dem Publikum vor lauter Zufriedenheit über den Rest der Setlist nicht mehr auffällt, hat man auf jeden Fall etwas richtig gemacht.

+ Young Guns & James Cleaver Quintett// Live Music Hall, Köln // 14.03.2012

(Fast) Alles richtig machen die Jungs von Enter Shikari bei ihrem Stop in der Kölner Live Music Hall, angefangen mit der Auswahl der Vorbands: Das James Cleaver Quintett liefert eine solide Show ab, die allerdings leider nur vor einem Bruchteil des Publikums stattfindet, da sie eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn startet. Über die volle Aufmerksamkeit können sich im Anschluss allerdings die Young Guns freuen, die es auch problemlos schaffen, die Menge aufzuwärmen.

Sänger Gustav Wood hüpft über die Bühne wie ein Flummi und an seine Erkältung erinnert nur der Inhalator, zu dem er zwischen den Songs greift. Das Publikum reagiert überraschend ekstatisch und bereits mit ersten Crowd-Surfern auf die Jungs aus England, die musikalisch wohl eher zu den Lostprophets passen würden…mit denen sie praktischerweise ab Mai auf Tour sind.

(Kein) Gewinner.

Als die Helden des Abends um 21:15Uhr die Bühne betreten, bricht das Chaos los. Das Publikum verwandelt sich in ein riesiges Moshpit und die Live Music Hall wird zum Tropenhaus. Enter Shikari präsentieren einen bunten Mix aus allen Alben, verbunden mit einer noch bunteren Lichtshow, die insbesondere auf das neue Album „A Flash Flood of Color“ abgestimmt ist. Sie bringen dabei das Publikum abwechselnd zum Tanzen und Moshen und mischen auch selbst ordentlich mit: Bassist Chris Batten springt samt Instrument mehrfach in die tobende Menge und auch der Rest der Band verausgabt sich völlig. Das aus 17 Liedern bestehende Set ist aufgrund der bombastischen Lichtshow allerdings auch minutiös durchgeplant, weswegen die Band nach kurzer Zugabe die Bühne endgültig und ohne die Publikumslieblinge „Sorry, you‘re not a Winner“ und „Solidarity“ verlässt. Der vermeintliche Aufstand bleibt allerdings aus – die Fans sind von der Show so begeistert, dass sie glücklich und durchgeschwitzt in die Nacht weiterziehen.

Mehr zu ENTER SHIKARI Mehr zu YOUNG GUNS