Torpus And The Art Directors

Fünf Fragezeichen mit Torpus & The Art Directors

Im März veröffentlichen Torpus & The Art Directors ihr mittlerweile drittes Album. „The Dawn Chorus“ erscheint wie auch der Vorgänger beim Grand Hotel van Cleef.

GETADDICTED: Nennt drei Schlagworte, die das Album/die EP beschreiben!

Melf: Gemeinschaft, Anfang, Zuversicht

GETADDICTED: Jede Veröffentlichung ist „das beste, was wir jemals gemacht haben“. Warum sind diese Songs besser als alle vorher und besser als der Rest der Welt?

Melf: Wir sind tatsächlich sehr stolz über dieses Album, für uns ist es eine runde Sache. Wir machen jedoch schon Alben, seitdem wir 16 sind und jedes Album hat seine Berechtigung und ist im Moment der Entstehung immer etwas Besonderes. Wir würden aber nie sagen, wir hätten uns selbst übertroffen, dies sei ein Meilenstein, besser wird’s nicht. Dann würden wir vermutlich aufhören. Diese Art von Musik erfordert Erfahrung, also Zeit.

GETADDICTED: Es kann nur einen geben: Welcher Song ist Dein Lieblingssong des neuen Albums? Erzähl uns kurz, wie der Song entstanden ist und beschreib Deine Eindrücke oder Gefühle in der Entstehungsphase!

Melf: Ich mag “I can decide that by myself”. Sönke und ich waren ein paar Tage in Nordfriesland um zu schreiben, wir wollten einfach laufen lassen. Ich hab mich sofort in die Nummer verliebt. Es war nur ein Gerüst, drei Strophen, kein Refrain, sehr erzählerisch mit einer tiefen Aussage. Wir haben die ganze Nacht dran gefriemelt und auch später mit Band haben wir es geschafft, dass das Stück dich schön von Strophe zu Strophe trägt. Mir bedeutet die Nummer sehr viel, sie drückt aus, dass man uns alles nehmen kann bis auf unsere Meinung.

GETADDICTED: Warum habt ihr euch für diesen Albumtitel entschieden? In drei Sätzen.

Melf: Das Studio in Nordfriesland, unserer Heimat, besitzt eine gewisse tragische Vorgeschichte, wir vermissen einen guten Freund. Kennst du die Geräusche, die Vögel, den Tau, die Klarheit und zuversichtliche Stimmung ganz früh am Morgen, wenn du das Gefühl hast, das könnte ein schöner Tag werden? So fühlt sich für uns dieses Album an.

GETADDICTED: Zwischen welchen CDs oder Platten würde euer Album in eurem Regal stehen?

Melf: Wir haben alle einen ähnlichen Musikgeschmack. Viel kanadisches oder amerikanisches Zeug. M.Ward, Wilco, Ryan Adams.. Ich mag Neil Young, der ist kompromisslos.