rivershores

GETADDICTED Jahrescharts 2015 – Patte (Rivershores)

Meine Top-Alben 2015

Spraynard – Mable
Spraynard habe ich letztes Jahr auf dem FEST 13 in Florida zum ersten Mal gesehen. Für mich gehören Sie zu den besten Punk Bands der letzten Jahre, weil Sie einfach die besten Melodien und Texte schreiben! Die Platte lag 2015 definitiv am häufigsten auf dem Plattenspieler.

The Penske File – Burn Into The Earth
Absoluter Geheimtipp! Die Platte macht richtig gute Laune und wer die Kombination aus Mundharmonika, verzerrten Gitarren und rotzigen Vocals feiert, sollte sich das Ding mal auf den Teller legen! PS: Die Band spielt 2016 nen paar Club Shows in Deutschland!

Beach Slang – The Things We Do To Find People Who Feel Like Us
Um ehrlich zu sein stinkt das Album für mich persönlich ein wenig gegen die beiden unfassbar starken EP’s, die die Band zuvor veröffentlicht hat, ab – trotzdem ist das Album in meinen Top 5, da mich die Stimmung und der Sound der Band einfach komplett abholen.

Timeshares – Already Dead
Wir hatten mit ‚Rivershores‘ das große Glück, die Jungs ein paar Tage auf Tour begleiten zu dürfen und aufgrund der richtig guten Liveshows bin ich dort auf den Geschmack gekommen und habe mir die Platte zugelegt! Sommerplatte 2015!

Idle Class – Of Glass and Paper
Da gibt’s nicht viel zu sagen – die Jungs haben richtig einen rausgehauen! Geiles Songwriting, Geiler Gesang, Geiler Arsch!

 

Meine Top Songs 2015

Spraynard – Applebee’s Bar
Man kann ein Album nicht besser starten! Der Song hat alles, was ein guter Pop Punk Song braucht und ist dabei nicht zu kitschig.

Pears – Snowflake

FIDLAR – 40oz. On Repeat

Timeshares – The Bad Parts
Yeah! Sommerhit!

Great Cynics – I went swimming

 

Meine Konzert-Highlights 2015

Tiny Moving Parts, Modern Baseball, – Köln, Underground
Tiny Moving Parts ist ohne Zweifel eine der Bands, die mich dieses Jahr Live am meisten überzeugt hat! Die beiden vorangegangen Platten ließen ja schon vermuten wohin die Reise geht – allerdings hat die Show jegliche Erwartungen gesprengt! Absolut empfehlenswert!!

The Hotelier – Uncle M Fest – Skaters Palace, Münster
Nachdem wir letztes Jahr auf dem FEST vergebens versucht haben ins überfüllte „High Dive“ zu kommen um The Hotelier zu sehen, habe ich mich wahnsinnig gefreut, als Uncle M Anfang des Jahres das endgültige Line-Up für das Uncle M Fest bekannt gab! Die Band ist überragend – sowohl auf Platte als auch Live!

Gnarwolves, Great Cynics – MTC, Köln

Red City Radio, Pears, Brutal Youth – FZW, Dortmund
Eigentlich waren Red City Radio damals der Grund für unsere Anwesenheit, doch ich muss sagen, dass sowohl Pears als auch Brutal Youth, die mir zuvor unbekannt waren, mich eine ganze Ecke mehr überzeugt haben!

Astpai, Timeshares, Paper Arms, Banner Pilot – Hectic Fest – Kreativfabrik, Wiesbaden
Das Hectic Fest an sich ist ja schon was Besonderes! Dieses Jahr gab es neben der Indoor Bühne auch eine Outdoor Bühne, auf der Acoustic Acts wie beispielsweise Joe McMahon zu bewundern waren. Während man zugeschaut hat, konnte man sich eine Zeit lang mit kostenlosem Pabst Blue Ribbon aus dem Einkaufswagen eindecken. Obwohl das Festival gut besucht war, herrschte eine sehr familiäre Atmosphäre, die Stimmung war sehr entspannt! Zu den einzelnen Bands muss ich glaube ich gar nicht so viele Worte verlieren. Live sind die nämlich alle ein Brett!

Mein Geheimtipp für 2016

The Penske File