the-prosecution

GETADDICTED Jahrescharts 2015 – Simon (The Prosecution)

Meine Top-Alben 2015

Man Overboard – Heavy Love
Mein absolutes Lieblingsrelease dieses Jahr. Zugegeben, die Pop-Punk-Phase startete bei mir etwas verzögert und mit 16 hatte ich noch eine ziemliche Abneigung gegenüber diesem Genre. Aber was diese Jungs aus New Jersey da wunderbares gezaubert haben ist einfach klasse. Lyrisch zwar das Rad nicht neu erfunden, aber manchmal muss man das auch nicht um eine geile Platte aufzunehmen. Da muss sich New Found Glory bei der nächsten Scheibe ins Zeug legen.

Anti Flag – American Spring
Auch eine super Scheibe! Anti Flag hat uns jeden Tag in unserer Teenagerzeit begleitet und unsere politische Attitüde definitiv geprägt. Nach dem Release von „For Blood and Empire“ war ich etwas enttäuscht, denn bis auf 1-2 Songs gefällt mir die Platte nicht wirklich. Da war es dann umso geiler nach the „The General Strike“ wieder die alten Sachen von ihnen auf und ab zu hören. Und jetzt mit American Spring sind sie definitiv zurück (wenn sie überhaupt jemals weg waren).

Great Collapse – Holy War
Mitglieder von Strike Anywhere, Comeback Kid und Rise Against. Was will mensch mehr? Ich warte seit Ewigkeiten nach einem Lebenszeichen von Strike Anywhere und habe mich schon seit längerer Zeit gefragt was die denn in letzter Zeit so die ganze Zeit treiben. Jetzt weiß ich zumindest was einer von Ihnen so die ganze Zeit getrieben hat: ziemlich geile Songs schreiben. Und da Strike Anywhere zu einer meiner absoluten Lieblingsbands gehört, tat es mal wieder unglaublich gut die Engleinstimme von Thomas Barnett zu hören.

Paper Arms – Great Mistakes
Paper Arms kenne ich, Achtung: Noch gar nicht lange. Shame on me! Kennengelernt haben wir die Jungs in Münster bei einem gemeinsamen Konzert im Skaters Palace bei einem Interview, bei dem wir vorab ein nettes Gespräch hatten. Eine absolute geile Liveshow. Stilistisch erinnern sie mich an die etwas älteren Sachen von Title Fight. Das meine ich positiv! Great Mistakes ist ein tolles Ding und hat mir schon des öfteren die Zeit auf der Autobahn um einiges angenehmer gemacht.

Against Me! – 23 Live Sex Acts
Livealben sind eigentlich so gar nicht meins. Wir hatten die Ehre Against me! dieses Jahr auf ihrer kleinen Clubtour in Hamburg, Bremen und Karlsruhe supporten zu dürfen und somit haben wir natürlich auch die Gelegenheit wahrgenommen uns jeden Abend die unglaublich druckvolle Liveshow von ihnen reinzuziehen. Hätten wir das nicht gemacht, wäre ich vermutlich nicht in den Genuss dieser hervorragenden Live-Scheibe gekommen, welche mich jedesmal an die schönen Shows mit ihnen zurückdenken lässt.

 

Meine Top-Songs 2015

Donots – Ich Mach Nicht Mehr Mit
In englischer Ausführung gefallen sie mir besser! Trotzdem ist „ich mach nicht mehr mit“ einer der besten Songs, den ich je von dieser Band je gehört habe.

Toy Guitar – Human Hyenas
One Man Army, Dead to Me, Swingin‘ Utters und jetzt Toy Guitar! Jack Dalrymple ist der Hammer, und mit ihm auch Human Hyenas und der Rest der Scheibe.

Leftöver Crack – The Lie Of Luck
“ I see your liar face & this ugly human race that lost its way thousands years ago in this misanthropic fucking horror show“- ohne Worte.

Idle Class – Worn Out Shoes
Gefällt! Melodie, Video und vor allem die Vocals find ich stark! Hört sich nach Kaffee, Kippen, Bier an. Steh ich drauf!
Antipeewee – Thrash Metal Fist
Sehr gute Freunde von uns und meine alte Band in der ich vor langer Zeit getrommelt habe. Hat sich einiges getan seit dieser Zeit. Erinnert mich stark an Municipal Waste! Bitte nicht im Auto anhören: Macht Lust darauf anderen VerkehrsteilnehmerInnen reinzufahren, weil man plötzlich Bock auf abgehen und Circle Pit hat.

 

Meine Konzert-Highlights 2015

Anti Flag @ Alte Mälzerei, Regensburg
Kraftklub @ Zenith, München
Against me! @ Logo, Hamburg
Terrorgruppe @ Musiktheater, Kassel
Death by Stereo @ Tells Bells, Wilmar

 

Mein Geheimtipp für 2016

melodiöser Antifadeutschpunk: MINIPAX aus Regensburg. Da kommt bald was großes, deshalb Augen und Ohren offen halten.