Panic! At The Disco in Köln 2016 / Foto: Kirsten Otto

Panic! At the Disco live 2016

Auf den Tag genau drei Jahre nach ihrer letzten Show in der Werkstatt sind Panic! At the Disco wieder in Köln. Allerdings nicht mehr in dem kleinen, kuscheligen Club, sondern im seit Monaten ausverkauften Palladium, einer Halle deren Größe sie seit ihrem ersten Erfolg mit A Fever You Can’t Sweat Out im Jahr 2005 in Deutschland nicht mehr voll bekommen haben. Was ist da passiert?

Genau das, was Panic! At the Disco immer schon ausgemacht hat: Brendon Urie. Der jetzt aber vollständig in seine Rolle als Frontmann reingewachsen ist. Der sich mit Death Of A Bachelor scheinbar selbst gefunden hat und statt aufwendiger Bühnenshow lieber auf mehr Live-Musiker verlässt, wobei er in Dallon Weekes, Kenneth Harris und Dan Pawlovich auch wieder Bandmitglieder gefunden hat, die neben seiner Bühnenpräsenz nicht baden gehen, sondern selbst über die Bühne rasen wie von der Tarantel gestochen.
Wo der Weg für Panic! At the Disco noch hinführen wird? Wenn das so weiter geht, ganz weit nach oben.