Motörhead beim Vainstream, Foto: Jens Becker

R.I.P. Lemmy

Vier Tage nach seinem 70. Geburtstag ist Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister gestorben. Das gab die Band auf ihrer Facebook-Seite bekannt.

Am zweiten Weihnachtstag hatte Lemmy die Diagnose erhalten, dass er an einer sehr aggressiven Krebs-Form erkrankt ist, der er jetzt erlag. Der Mann, der mit bürgerlichem Namen Ian Fraser Kilmister hieß, auch wenn nichts an ihm bürgerlich war, galt als sex-, drogen- und spielsüchtig, er sagte Sätze wie: „Ich falle nicht tot um. Ich verpuffe.“ oder „Der Sommer 1971 war eine tolle Zeit. Auch wenn ich mich nicht mehr an ihn erinnern kann – ich werde ihn nie vergessen!“ Und daher heißt es im Statement von Motörhead auch weiter: „Celebrate the LIFE this lovely, wonderful man celebrated so vibrantly himself. HE WOULD WANT EXACTLY THAT.“

Rest at full volume!